.

Hurra, ich komm zur Schule | Kurzgeschichte

Hurra, ich komm zur Schule. Kurzgeschichte. Lesen Sie hier kostenlos weitere Kurzgeschichten, aus dem Leben des in Österreich geborenen Autors und Malers unter: http://www.luis-steiner.de

Meine Erinnerung daran ist ziemlich verblasst. Ich weiß nur, dass ich in den ersten beiden Schuljahren keinen Schulranzen hatte, sondern mit einem Rucksack zur Schule gegangen bin. Ich war eben schon damals der Mode um Längen voraus. Unsere Lehrerin hieß Frau Deroja oder so ähnlich. Ich mochte sie sehr gerne, sie war sehr nett zu uns und hat mir immer bei der Suche nach meinem Rucksack geholfen, den meine Schulkameraden mir jedes Mal versteckt haben.

Ich habe am Fenster gesessen und so konnte ich immer rausschauen, was auf der anderen Straßenseite passierte. An einem der Häuser stand in großen weißen Buchstaben, "Wählt Linksblock". Ich wusste nie, was das zu bedeuten hatte. Unter meinen Schulkameraden war ich fast der Kleinste und arm waren sowieso alle.

In der ersten Klasse bekamen wir fast alle, nur Einsen außer ein paar wenigen, die sind aber dann auch sitzen geblieben. Einer davon hieß Hans, sein Vater war Bauer und er musste zu Hause immer mithelfen. Ich glaube auch nicht, dass er dumm war, aber er kam nur ganz selten in die Schule und ist immer eingeschlafen.

Powered by Papoo 2012
55865 Besucher